Kaminofen

Erneuerbare Energie - knisternde Momente

  • Wasserführende Kaminöfen für Scheitholz oder Pellets
  • Liefert genügend Wärme für alle Räume Ihres Hauses  (nicht nur für der Aufstellraum)
  • Ein wasser­füh­render Kamin ist nicht nur schön, macht nicht nur warm, son­dern sorgt auch noch für Warm­wasser
  • CO2-neutrale Heizung
  • spart Heizkosten
  • Behagliche, stimmungsvolle Kamin-Atmosphäre im Wohnzimmer
  • Einen wasserführenden Kaminofen für Scheitholz bekommt man schon ab 1.000 €
  • Eine gute Voraussetzung ist, wenn der Standraum des Ofens bereits ans Zentralheizungsnetz angeschlossen ist
  • Komfortabel: wasserführende Pelletöfen machen wenig Dreck. Die Pellets können per Hand in den Kamin gefüllt werden oder lassen sich über Pellet-Vorratsbehälter per Timer, Fernbedienung oder sogar per Handy an- und ausschalten
  • Umbau möglich: Kamine und Kachelöfen können mit einem Einsatz zu einem wasserführenden Kaminofen umgerüstet werden
  • Ein Kaminofen im Passiv- oder Niedrigenergiehaus kann eine Zentralheizung komplett ersetzen
  • ein „klassischer“ Kamin würde die Räume überhitzen

Welche Kombination ist für Ihr Haus am wirtschaftlichsten?
Wir beraten Sie gerne!

 

  • Eine Wassertasche (Behälter) die unsichtbar im Innenraum des Ofens liegt wird an einen Heizwasserkreislauf angeschlossen
  • Das Wasser im Behälter heizt sich auf, wenn der Ofen befeuert wird
  • Der Wasserkreislauf befördert die Wärme in einen Wärmespeicher im Keller

Solaranlage als Heizungsergänzung

  • Für eine ganzjährige Warmwasserversorgung empfiehlt sich eine Solaranlage, diese sorgt für warmes Wasser, wenn der Ofen im Sommer nicht beheizt wird

Öl und Co. als Heizungsergänzung

  • Will man keine Solaranlage benötigt man eine zusätzliche Heizungsanlage
  • Zur Unterstützung beim Heizen mit fossiler Brennstoffe wird z.B. die Ölrechnung gesenkt, indem man die bei der Verbrennung erzeugte Wärme über einen Wärmetauscher ins Heizwasser bzw. Brauchwasser abführt
  • Wünscht man sich Kaminfeuer im Wohnraum ist auch eine Kombination mit anderer alternativen Heizungsanlagen (z.B. Wärmepumpe usw.) möglich

Welche Kombination ist für Ihr Haus am wirtschaftlichsten?
Wir beraten Sie gerne!